Kategorien Kategorien

Warum die diesjährige MET Gala die bisher fortschrittlichste war

Die Rückkehr des experimentellsten Fashion-Events des Jahres gab uns mehr als nur Outfits zum Reden.

Seien wir ehrlich, die Welt verändert sich in rasantem Tempo. So sehr, dass selbst das größte Modeereignis nicht von sozialen und politischen Aktivitäten ausgenommen ist.

Für diejenigen, die im Allgemeinen über die diesjährigen Met Gala-Stile verwirrt waren (es wurde bisher als einer der ästhetisch am wenigsten zusammenhängenden roten Teppiche wahrgenommen), hieß das Thema In Amerika: Ein Lexikon der Mode.

Es gibt nur wenige Erklärungen, es lohnt sich zu erklären, dass die Gäste ermutigt wurden, durch Mode zu verkörpern, was ihrer Meinung nach bedeutet, im modernen Amerika lebendig zu sein.

Die Met Gala 2021 unterschied sich in vielerlei Hinsicht von früheren Anlässen, da sie letztes Jahr aufgrund der Pandemie verschoben wurde. Teilnehmer waren falls angefordert Um voll geimpft zu sein, waren die Abendmenüs komplett vegan, und die Veranstaltung war Livestream zum allerersten Mal.

Abgesehen von diesen Veränderungen wird sie als eine der politisch lautesten, ethnisch vielfältigsten und inklusivsten Met Galas in die Geschichte eingehen, die wir je gesehen haben. Lassen Sie uns die Momente auf dem roten Teppich erkunden, die den sozialen Wandel am meisten repräsentierten, oder?

Nachhaltigkeit in voller Kraft

Styles der niederländischen Designerin Iris van Herpen waren dieses Jahr mehrfach auf dem Teppich zu sehen, getragen von Gabrielle Union, Hailee Steinfeld, Tessa Thompson und Grimes.

Neben ihrem Ruf, auffällige, mehrdimensionale Kleider zu kreieren, ist Iris eine langjährige Umweltaktivistin in der Modebranche und macht komplette Laufstegkollektionen aus Upcycling-Kunststoffen aus dem Meer.

Sie hat in den letzten zehn Jahren weiterhin mit Architekten und Wissenschaftlern zusammengearbeitet, 3D-Druckteile für ihre Kleider hergestellt und an der Entwicklung neuer, umweltfreundlicher Materialien gearbeitet.

Atemberaubend und elegant verkörpern die komplizierten Designs von Iris die Zukunft der High Fashion, die weniger verschwenderisch und einfallsreicher wird.

Tierrechte fanden dieses Jahr sogar einen Aktivisten, als Billie Eillish ihren Weg in ein pfirsichfarbenes, Cinderella-artiges Ballkleid von Oscar de la Renta verhandelte.

Als Hommage an Marilyn Monroe aus Old Hollywood erklärte sich das Teenie-Pop-Idol bereit, das Kleid unter der Bedingung zu tragen, dass der Designer die Verwendung von Tierfellen in seinen Designs einstellt.

Obwohl Oscar de la Renta auf seinen Laufstegen keine Pelze mehr verwendet, wird er auf Billies Wunsch den Verkauf in den Läden einstellen – obwohl sie einen „wesentlichen Beitrag“ zum Gewinn der Marke leisten. Das ist eine Möglichkeit, die Sternenkraft zu nutzen.

Mutige politische Aussagen

Als Billie damit beschäftigt war, die Richtlinien der Modedesigner zu ändern, beschlossen andere, einfachere Aussagen zu treffen Tragen Them.

Alexandria Ocasio-Cortez trug ein weißes Outfit der schwarzen Designerin Aurora James, mit der Aufschrift „Tax the Rich“ in Rot auf der Rückseite. Kritiker stellten ihre Entscheidung in Frage, die Botschaft bei einer Veranstaltung zu senden, für die Tickets fast den Preis eines College-Semesters kosten, während in einem Raum voller Millionäre.

Sie hat sich verteidigt auf Twitter, sagte: „New Yorker gewählte Beamte werden aufgrund unserer Verantwortung bei der Überwachung und Unterstützung der kulturellen Einrichtungen der Stadt für die Öffentlichkeit routinemäßig zur Met eingeladen und besucht. Ich war einer von mehreren, die an diesem Abend anwesend waren.'

In Bezug auf die Designinspiration des Kleides schickte Aurora eine bescheidene Erinnerung: "Wir können es uns nie zu bequem auf unseren Sitzen am Tisch machen, wenn sie einmal gegeben wurden."

In Bezug auf die Gleichstellung der Geschlechter hatten zwei Gäste völlig unterschiedliche Möglichkeiten, ihre Unterstützung für die Bewegung auszudrücken.

US-Kongressabgeordnete Carolyn B. Mahoney schickte eine mögliche Anspielung auf das, was mit passiert Abtreibungsgesetze in Texas, trug ein fahnenähnliches Kleid, auf dessen kaskadierenden Bändern "Rechte für Frauen" zu sehen war. Die Farben Violett, Gelb und Grün spielen auf die Farben an, die während der Suffragettenbewegung.

In der Zwischenzeit trug Cara Delevingne eine aufrichtigere Version dieses Gefühls und trug eine weiße Schutzweste mit der Aufschrift „PEG THE PATRIARCHY“ auf der Vorderseite. Sie sagte: „Es geht um die Stärkung der Frauen, die Gleichstellung der Geschlechter – es ist ein bisschen wie „bleib beim Mann““.

Das Modell ermutigte zu einem schnellen Google der Bedeutung, falls jemand weitere Erklärungen benötigt.

Ein großer Moment für schwarze Designer

Andrew Bolton, der Kurator der Met Gala, erklärte, dass die diesjährige Veranstaltung „sehr viel aus der Black Lives Matter-Bewegung hervorgegangen ist“ und begrüßte die Anwesenheit von Designern, die oft übersehen werden.

Obwohl Lewis Hamilton für Formel-1-Siege berühmt ist, ist er kein Unbekannter in der Mode, da er seit 2015 an der Met Gala teilnimmt. Dieses Jahr kaufte er einen ganzen Tisch bei der Veranstaltung und bat eine Gruppe junger schwarzer Designer, sich ihm anzuschließen, um ihre Plattform zu verbessern . Lesen Sie mehr dazu hier.

Schwarze Designer hatten dieses Jahr auch einen großen Einfluss auf die Kleiderschränke und kleideten mehrere Prominente und Prominente ein, wie Keke Palmer in Sergio Hudson, Ilana Glazer in Jason Rembert und Evan Chen und Jordan Alexander in Christopher John Rogers.

Umfassende Körper-Inklusivität und Geschlechter-Fluidität

Twitter-Nutzer schwelgen in der Anwesenheit von körperpositiven Prominenten bei der diesjährigen Veranstaltung, in Abwesenheit der wie gewohnt geformten Körper von Bella Hadid und Kylie Jenner.

Barbie Ferreira, die als Instagram-Model in Übergröße begann, aber für ihre Rolle als knallharter, kurviger Teenager in HBOs Euphoria bekannt wurde, rockte den roten Teppich in einem trägerlosen, geblendeten Kleid.

Auch Nikki de Jager, besser bekannt als Nikkie Tutorials, war anwesend. Der Make-up-Tutorial-Guru kam als Transgender raus im letzten Jahr – was ihrer gigantischen Gefolgschaft seit Jahren unbekannt war. Sie war mit einer Blumenkopfschmuck und einem aquablauen Kleid geschmückt. Der Youtube-Star hat war stimmlich über die Teilnahme an Veranstaltungen als stolzes Mitglied der Plus-Size-Community.

Lil Nas X nahm drei Outfitwechsel vor und begeisterte die Zuschauer mit einem bestickten Kleid, einer goldenen Metallpanzerung und einem figurbetonten verzierten Jumpsuit. Der Sänger verfestigte sich als Pride-Ikone dafür, dass er sich in Bezug auf seine Sexualität nicht entschuldigt, und hat die Wahl der Mehrfachgarderobe im letzten Jahr als Repräsentation des "Herauskommens aus seiner Schale" beschrieben.

Neben ihm beim Brechen traditioneller Geschlechterstereotypen in der Mode sind Troye Sivan im figurbetonten schwarzen Kleid und der ziemlich unberechenbare Pete Davidson, der in einem selbstbeschriebenen "sexy Nonne"-Outfit drapiert ist.

Mode als Plattform nutzen

Das Thema der diesjährigen Met Gala bot den Teilnehmern die Gelegenheit, ein echtes Statement über die Gemeinschaften und Überzeugungen abzugeben, mit denen sie sich identifizieren, während sie an der modernen amerikanischen Gesellschaft teilhaben.

Heute wird der individuelle Ausdruck im Westen mehr denn je angenommen und nicht lächerlich gemacht. Wo Prominente früher von politischen Äußerungen abwichen, scheinen einige hochkarätige Veranstaltungen als Chance zu nutzen, ihre Unterstützung für gesellschaftlichen Wandel zum Ausdruck zu bringen.

Unabhängig davon, ob Sie der Meinung sind, dass die Met Gala der richtige Zeitpunkt oder Ort dafür ist oder nicht, die Kuratoren der Veranstaltung glauben, dass dies nur der Anfang ist.

„Ich glaube wirklich, dass die amerikanische Mode eine Renaissance erlebt“, bemerkte Andrew Bolton. "Ich denke, gerade junge Designer stehen an der Spitze der Diskussionen über Vielfalt und Inklusion sowie Nachhaltigkeit und Transparenz."

 

Zugänglichkeit