Kategorien Kategorien

Meinung – Dating-Apps ruinieren das Erlebnis des Verliebens

Von der Auswahl eines potenziellen Partners auf der Grundlage vager Informationen auf einem Telefonbildschirm bis hin zu den schwerwiegenden Auswirkungen des Treffens auf einer Plattform, die darauf ausgelegt ist, Fremde in Paare zu verwandeln, haben „Dating-Apps“ den Spaß am Verlieben genommen? 

Wenn Sie Ihren Lebensgefährten durch enge Freunde, Familie oder Bekannte kennengelernt haben, ist dieser Artikel möglicherweise nichts für Sie. Wenn Sie Ihren Lebenspartner über eine Dating-App gefunden haben, ist dies möglicherweise auch nicht der Fall vollständig zuordenbar für Sie.

Aber für alle, die Schwierigkeiten haben, die Liebe durch die Linse (oder den LED-Bildschirm, sollte ich sagen) von Dating-Apps zu navigieren, finden Sie vielleicht Trost darin, zu wissen, dass Sie nicht allein sind.

Während Sie unter der Woche abends auf Ihrer Couch verbringen, wischen Sie nach links und nach rechts auf Hinge als Folge von The Chase dumpf im Hintergrund spielt, kann es schwierig sein, das Gefühl zu ignorieren, dass sich die Verwendung einer App, um etwas so Lebensveränderndes wie Ihren zukünftigen Lebenspartner zu finden, eher … na ja, seelenlos anfühlt.

"Warum fühlt es sich an, als wäre ich ein Mann bei Amazon Prime?", Ich frage mich manchmal, während ich verschiedene Fotos und Eingabeaufforderungen bewerte, als ob ich die Bewertungen eines Produkts durchblättere, das ich vielleicht online kaufe oder nicht.

Verstehen Sie mich nicht falsch, Online-Dating kann total Spaß machen, wenn es richtig gemacht wird, aber in meinen vielen Jahren, in denen ich Apps verwende, um Leute auf diese Weise zu treffen, fühlt es sich an, als ob unsere Abhängigkeit von Technologie einige der besten Teile des Verliebens beseitigt hat.


Apps beseitigen entscheidende Hindernisse

Ich würde behaupten, dass die Entwicklung eines Schwarms eines der reinsten Gefühle ist, zu denen Menschen fähig sind. Sie schwindet nie, egal in welcher Phase unseres Lebens wir uns befinden.

Wir haben es als Kinder kennengelernt, die zusammen im Klettergerüst spielten, als Highschool-Teenager, die den langen Weg zum Unterricht auf sich nahmen, in der Hoffnung, im Flur auf unseren Schwarm zu stoßen, und sogar als Erwachsene, wenn wir dieses seltsame, flatternde Gefühl haben, wenn jemand wir wissen beginnt in unseren Augen alles andere als perfekt auszusehen.

Dieses euphorische Gefühl, das sich oft mit der Zeit entwickelt, wird durch die Erfahrung beim Online-Dating etwas verwaschen.

Mit Apps wie Hinge kommen Sie zu einem Date und wissen, dass die Person Sie findet mindestens körperlich attraktiv (Bar Catfishing, aber das ist ein weiterer Aufsatz für sich), eliminiert alle nervösen Fragen von "Finden sie mich süß?" von Anfang an, dank der ständig wachsenden Liste von Multimedia-Funktionen, die auf solchen Plattformen angeboten werden.

Die meisten Dating-Apps sind mittlerweile ähnlich aufgebaut wie soziale Medien, wo die Anzahl der „Gefällt mir“-Angaben weitgehend davon abhängt, wie man sich im digitalen Raum präsentiert. Sie bieten einen ständigen Validierungsstrom, was leider der einzige Grund sein kann, warum sie überhaupt heruntergeladen werden.

Benutzer können die Profile der anderen passiv liken, während sie nach einem anstrengenden Arbeitstag mit dem Overground nach Hause fahren, und nur wenige Minuten später, ding! – es ist ein Streichholz. Das war einfach. Zu einfach.

Mit einer ziemlich wichtigen Hürde bedeutet das Kommen zu einem Date, dass es an der Zeit ist, Ihre Persönlichkeit zu präsentieren. Wenn es Ihnen so geht wie mir, der sich einen Abend lang mit einem Papagei unterhalten könnte, wenn sein Wortschatz abwechslungsreich genug wäre, können die Stunden, die Sie mit einem Date verbringen, ziemlich schnell und einfach vergehen.

Sicher, Sie treffen einen Fremden und das kann nervenaufreibend sein, aber die Mystik, die Dating-Apps bieten, kann ein Vorteil sein.

Wenn Sie gut darin sind, Fragen zu stellen, gerne den Lebensgeschichten von Menschen zuhören oder mehr wissen möchten, als das Dating-Profil einer Person Ihnen sagen kann, sind diese schnell orchestrierten Daten hervorragende Spielplätze, um Ihre sozialen Fähigkeiten zu testen und sich an unbekannten Gesprächen zu erfreuen.

Sie sind auch ein wichtiger Teil, um die andere Person herauszufinden, ihre Absichten festzunageln und einen Blick hinter das hübsche Bild zu werfen, das sie in ihrem selbst kuratierten Profil gezeichnet haben.

In gewisser Weise die Aufregung und das Mysteriöse, einen Schwarm auf traditionelle Weise zu entwickeln – das Gefühl kommen zu lassen an Sie anstatt es zu suchen, nicht zu wissen, was sie denken oder ob sie auch interessiert sind – wird bei einem guten Date unterdrückt.

Das mag nach einer netten Möglichkeit klingen, diese vorläufigen Ängste zu beseitigen. In gewisser Weise ist es das.

Offenheit und Transparenz in Bezug auf Erwartungen können traditionell allmähliche soziale Entwicklungen zwischen Partnern beschleunigen, gehen aber auf Kosten der Wahrheit genießen der Prozess des Kennenlernens im Laufe der Zeit.

Die Auswirkungen des Treffens auf einer Matchmaking-Plattform

Wenn Sie ein sich gegenseitig erfüllendes Date haben, bedeutet das, dass Sie beide romantisch zueinander passen? Ich würde sagen, nicht immer.

Die Gesellschaft von jemandem zu genießen und ihn genug zu mögen, um eine mögliche gemeinsame Zukunft zu verfolgen, sind zwei völlig verschiedene Dinge.

Das Treffen unter dem Vorwand einer Dating-App erhöht die Erwartung, dass Sie beide eines Tages in naher Zukunft zusammenkommen könnte brandmarken Sie sich als Paar. Von hier aus kann der typischerweise allmähliche Beziehungsfortschritt aufgrund so vieler der oben genannten Hindernisse, die bereits aus dem Weg geräumt wurden, ungewöhnlich schnell erfolgen.

Dies ist zugegebenermaßen kein großes Problem, solange beide Personen auf derselben Seite sind.

So wird es in vielen Fällen nicht lange dauern, bis die Frage "mein Platz oder deins?" gestellt ist. Schließlich trefft ihr euch, um ein bisschen Romantik in euer Leben zu bringen, richtig?

Vielleicht ja, aber es kann sich anfühlen, als ob Sie in nur einem, zwei oder drei Dates schnell durch mehrere große Hürden springen.

Und abgesehen von alkoholischen One-Night-Stands (die völlig in Ordnung sind, wenn Sie darauf stehen), würden die meisten Leute wahrscheinlich keine völlig Fremden einladen, die Nacht in ihrem Haus zu verbringen, nachdem sie sich nur ein paar Stunden unterhalten haben.

Und doch passiert es.

Da die ersten Dates für so viele so oft so ablaufen, scheinen Apps dazu zu neigen, anfängliche Interaktionen mit einem sofortigen, falschen Gefühl von Vertrautheit und Sicherheit zu prägen.

Ich würde argumentieren, dass dies auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass beide Parteien SMS geschrieben haben, (hoffentlich?) Single sind, daran interessiert sind, einen Partner zu finden, und bereits als „gematcht“ gekennzeichnet wurden.

Vielleicht überdenke ich es. Oder vielleicht bin ich die zurückhaltende alte Schule und bevorzuge eine langsamere Herangehensweise an Dating.

Aber zuerst die Gelegenheit zu überspringen, Freunde zu sein, und von jemandem erwartet zu werden, neben – oder mit – jemandem zu schlafen, der vor wenigen Stunden technisch gesehen ein Fremder war, erscheint in jedem anderen Kontext objektiv empörend.

Es kann sich im Vergleich zu Beziehungen, die außerhalb einer App aufgebaut wurden, überstürzt anfühlen und tut dies manchmal auch. Und auf diese Weise verpassen wir die Magie, die Aufregung und die glückselige Unsicherheit, die mit dem organischen Verlieben einhergeht.

Die Kreuzfahrt durch diese Anfangsphase hängt ganz davon ab, ob Sie Verbindung an erster Stelle ein Datum. Das ist eine der größten Barrieren, die Dating-Apps darstellen.

Verbindungen knüpfen im Zeitalter der Technik

„Wie soll ich Zeit investieren, um mit Leuten zu sprechen, die ich nicht kenne? Was sage ich überhaupt?'

Mehrere enge Freunde – denen es nie an Geschichten, pikanten Meinungen und urkomischen Anekdoten mangelt, wenn wir zusammen sind – haben mir das gesagt. Das Konzept, eine SMS an eine Person zu senden, die eindeutig existiert, aber physisch nicht in ihrem Orbit ist, stellt eine große Herausforderung dar, um ein Date zu sichern.

Dies gilt umso mehr, wenn Menschen den Druck verspüren, Gespräche unbeschwert, witzig und geradezu kokett zu führen. Hier werden viele Leute frustriert, löschen die App und warten auf eine Gelegenheit, jemanden zufällig zu treffen.

Es sollte jedoch gesagt werden, dass die meisten Übereinstimmungen nicht Datum ergeben. Dies ist eine Tatsache, die jeder wissen wird, der eine Dating-App verwendet hat. Wahrscheinlich, weil das Versenden einer SMS an einen Fremden – der genauso gut ein Chatbot sein könnte – sich wie eine schlechte Art anfühlen kann, unsere kostbare Freizeit zu verbringen.

Aus diesem Grund können Dinge leicht im Sande verlaufen, bevor sie überhaupt richtig begonnen haben.

Vor dem seltsamen und manchmal wunderbaren Zeitalter des Online-Datings trafen die meisten Menschen ihren Lebensgefährten zum ersten Mal durch gemeinsame Freunde, gesellschaftliche Veranstaltungen, bei der Arbeit usw. Es gab einen neutralen Weg, um eine Beziehung aufzubauen, die meistens als begann blühende Freundschaft.

Und seien wir ehrlich, es gibt nichts Besseres, als zu erkennen, dass die Person, mit der Sie kompatibel sind, die ganze Zeit direkt vor Ihrer Nase war.

Heute finden wir uns mit vielen Menschen wieder, denen wir sonst nie über den Weg gelaufen wären. Dennoch gibt es diesen zugrunde liegenden Vorwand von „Ja, wir verstehen uns. Wir passten zusammen. Ich würde dich schlagen. Also, sollen wir?'

Es ist alles ein bisschen … zu stark vereinfacht.

Vielleicht spiegeln Dating-Apps direkt das Zeitalter wider, in dem wir leben, in dem fast alles, was Sie wissen, haben und erleben möchten, fast sofort verfügbar ist.

Angesichts der Tatsache, dass die meisten unserer engsten Freundschaften über viele Tage, Wochen und Monate entstanden sind – warum fühlen sich Beziehungen, die aus Dating-Apps stammen, unter dem Druck, sich so schnell zu bewegen?

Dies ist eine Frage, die ich nicht beantworten kann, selbst nachdem ich versucht habe, all die Dinge zu buchstabieren, die sich für mich beim Online-Dating störend anfühlen.

Nachdem dies gesagt wurde, sollte ich wahrscheinlich mit der Anmerkung enden, dass Dating-Apps dies nicht sind alle schlecht. Die Belohnung, die Sie von ihnen ernten, entspricht oft (ha) der Energie, die Sie investieren, wenn Sie sich die Mühe machen können.

Sie sind auch eine großartige Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen, wenn sich das Leben so oft so anfühlt, als würde es auf einer Routine aus Arbeit, Fitnessstudio und Schlaf basieren, solange Sie Ihre eigenen Absichten und Grenzen gefestigt haben.

Und vielleicht, wenn du Glück hast, sind sie der Grund, warum du deinen Seelenverwandten findest. Vielleicht.

Zugänglichkeit